Cycling Academy: Return on Investment

Im fünften Jahr in Folge konnte die Teilnehmerzahl der Cycling Academy gesteigert werden. Ganze 21 AbsolventInnen dürfen diese Saison ausgewiesen werden. Das sind so viele, dass dem TSP ZO bei noch weiter steigendem Interesse die roten Leihräder ausgehen (Ziel erreicht 😉).

 

Die stetig anwachsende Teilnehmerzahl bestärkt den TSP ZO in seinem Engagement für den Bahnnachwuchs. Die steigende Beliebtheit der Cycling Academy und der grösser gewordene Bekanntheitsgrad tragen nun endlich zu einem stetigen Wachstum der NachwuchsfahrerInnen auf der Rennbahn Oerlikon bei.

 

Auch wenn die Trainings am Montagabend nicht mehr durch die Pandemie beeinträchtig waren, machen die oft regnerischen Wetterverhältnisse der Cycling Academy einen Strich durch die Rechnung. Jedes zweite Training bis zu den Sommerferien musste abgesagt werden. So konnte das geplante Kursprogramm leider nicht in den vorgesehenen zehn Wochen abgehalten werden.

 

Der Kurs wurde, dank der Flexibilität der TeilnehmerInnen, über die Sommerferien bis Mitte August ausgedehnt, um sämtliche Aspekte des Bahnradsports komplett erlernen zu können.

Ein besonders erfreulicher Punkt für die jüngeren AbsolventInnen sind die U13/U15 Wettkämpfe, welche seit dieser Saison auf der Rennbahn Oerlikon ausgetragen werden. Das ermöglicht den Radsportschülern schon früh Ihre Bahnskills mit gleichaltrigen unter Beweis zu stellen.

 

Sämtliche AbsolventInnen der Cycling Academy sind eingeladen, die Advanced Trainings (https://www.zo-pool.ch/advanced) des TSP ZO zusammen mit erfahrenen Rennfahrern des Teams BE electric AG zu besuchen, um Ihre Fähigkeiten weiter auszubauen und zu festigen.

 

(Silvan / Leiter Cycling Academy)

Swiss Cycling TSP ZO

Postfach 117

8132 Egg

cyclingacademy@zo-pool.ch