Pässewoche St. Moritz 2020

Acht junge wilde, Höhenluft und viele Serpentinen. Die Pässewoche des TSPZO war ein voller Erfolg.

 

Am 8 August startete die Truppe nach dem RMVZOL Rennen in Hittnau nach St. Moritz. Die ersten beiden Tage war ihnen Petrus nicht besonders wohl besonnen. Regenschauer und kühle Temperaturen verhinderten grosse Touren. Stattdessen kamen polysportive Aktivitäten auf das Programm, die in einem Trainingslager ansonsten eher zu kurz kommen. Mit zwei Einheiten Rumpfkraft-Mobility, Schwimmen und einer Schneeballschlacht auf der Diavilezza rückte das kühle Wetter in den Hintergrund.

 

Ab dem Mittwoch zeigte sich das Engadin von seiner schönsten Seite, so dass die grössten und mächtigsten Pässe der Region erklommen werden konnten. Splügen, Mortirolo, Albula und Stelvio, um nur einige der grossen Namen zu Nennen. Viele Lacher, das gemeinsame Leiden am Berg und schlechte Musik auf den Busfahrten ergab waschechtes Lagerfeeling. Das Resultat einer unvergesslichen Woche in einer der schönsten Regionen der Schweiz.

 

Ein Herzliches Dankeschön geht an den VC Hittnau für das Bus Sponsoring und an Manuel und Aglaia für ihren Einsatz als Leiter.

 

TSPZO road

Swiss Cycling TSP ZO

Postfach 117

8132 Egg

cyclingacademy@zo-pool.ch